Portfolio

Blue Cap Beteiligung con-pearl stärkt mit Zukauf ihr Recyclinggeschäft

Übernahme der Recyplast setzt wichtigen Akzent für die strategische Ausrichtung der con-pearl GmbH

München, 08. April 2021 – Die con-pearl GmbH, ein Portfoliounternehmen der Blue Cap AG, erwirbt für einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag alle wesentlichen Vermögensgegenstände und Mitarbeiter der Recyplast GmbH. Der Kauf erfolgt aus der Insolvenzmasse der Fischer GmbH und dient der Stärkung des strategisch bedeutsamen Recyclinggeschäfts der con-pearl. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gläubigerversammlung sowie des Abschlusses eines langfristigen Mietvertrags. Recyplast mit Sitz in Hillscheid, Rheinland-Pfalz, ist auf die Produktion von Regranulaten aus verschiedenen Kunststoffen spezialisiert.

Die con-pearl GmbH, Hersteller von thermisch-laminierten Hohlkammerplatten, verfügt bereits über ein Recycling-Werk in Leinefelde, Thüringen. Dort wird Kunststoffgranulat aus industriellen Polypropylenabfällen gewonnen. Das Granulat wird entweder nach kundenspezifischen Anforderungen aufbereitet und als hochwertiges Recyclat direkt verkauft oder zum größeren Teil in der internen Produktion im Hauptwerk eingesetzt. Nach den erfolgreich abgeschlossenen Reorganisationsmaßnahmen und der positiven Entwicklung im Jahr 2020 beabsichtigt con-pearl den Bereich Kunststoffrecycling weiter auszubauen. Für die Absicherung des bestehenden Geschäftes und des weiteren Wachstums ist die Versorgung mit Recyclaten in hoher Qualität und ausreichender Menge essenziell.

Mit dem Zukauf von Recyplast und weiteren Investitionen wird con-pearl in den kommenden Jahren einen zweiten, eigenständigen Recycling-Standort für Polypropylen und Polyethylen Regranulate aufbauen. Damit verbreitert das Unternehmen seine Rohstoffbasis und wird attraktiver für Recyclatkunden und Industriebetriebe, die ihre Abfälle entsorgen wollen.

Tobias Hoffmann-Becking, CIO der Blue Cap AG, kommentiert: „Der Ausbau der Recycling Kapazitäten mit Recyplast ist eine strategisch wichtige Ergänzung für con-pearl, um einerseits das Wachstum der con-pearl Produkte zu unterstützen und andererseits das zunehmende Geschäft mit externen Kunden auszubauen. Die Intensivierung der Recycling-Aktivitäten ist Teil der Blue Cap Strategie im Bereich Nachhaltigkeit und ist für die gesamte Gruppe die Chance einer teilweisen Absicherung der Rohstoffpreise im Kunststoffbereich.“

Über die
Blue Cap AG

Die Blue Cap AG ist eine 2006 gegründete kapitalmarktnotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München. Das Unternehmen investiert in mittelständische technologiegetriebene Nischenunternehmen mit Umsätzen zwischen 30 und 80 Mio. Euro. Blue Cap hält meist mehrheitliche Anteile an 9 produzierenden Unternehmen aus den Branchen Klebstofftechnik, Beschichtungstechnik, Kunststofftechnik, Metalltechnik und Produktionstechnik. Die Unternehmen der Blue Cap Gruppe entwickeln sich selbstständig und verfolgen jeweils eigene Wachstumsstrategien. Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 1.300 Mitarbeiter in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Die Blue Cap AG ist im Freiverkehr notiert (Scale, Frankfurt und m:access, München; ISIN: DE000A0JM2M1; Börsenkürzel: B7E).

www.blue-cap.de

 

Kontakt: Blue Cap AG, Lisa Marie Schraml, Tel. +49 89 288909-24, lschraml@blue-cap.de

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.