Portfolio

Hauptversammlung der Blue Cap AG beschließt Dividendenerhöhung auf 1,00 Euro je Aktie

Allen weiteren Tagesordnungspunkten wurde mit großer Mehrheit zugestimmt

München, 25. Juni 2021 – Die Aktionäre der Blue Cap AG haben auf der heutigen virtuellen Hauptversammlung allen zur Beschlussfassung vorliegenden Tagesordnungspunkten mit deutlicher Mehrheit zugestimmt.

Die Aktionäre folgten dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,75 Euro sowie eine Sonderdividende in Höhe von 0,25 Euro je Aktie aus dem erfolgreichen Verkauf der em-tec im Mai 2020 auszuschütten (Vorjahr: 0,75 Euro). Unter Berücksichtigung des gestrigen Xetra-Schlusskurses von 26,40 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von rund 4 Prozent. Mit der Ausschüttung setzt die Blue Cap AG ihre stabile und nachhaltige Dividendenpolitik fort.

Die Beschlussfassungen über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands sowie des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2020 wurden mehrheitlich von den Aktionären angenommen. Um der Blue Cap AG größtmögliche Flexibilität für zukünftige Unternehmenserwerbe einzuräumen, stimmten die Aktionäre der Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals zu. Die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, wurde erneut zum Abschlussprüfer gewählt. Sämtliche im Vorfeld eingereichten Fragen der Aktionäre wurden während der Versammlung beantwortet.

In seiner Rede erläuterte der dreiköpfige Vorstand den Aktionären ausführlich die operative und strategische Geschäftsentwicklung der Blue Cap Gruppe. Neben einem Bericht über das Geschäftsjahr 2020 ging er insbesondere auf den Fortschritt der Beteiligungsunternehmen in den ersten Monaten dieses Jahres ein. Die Blue Cap stellte außerdem die Bedeutung von Nachhaltigkeitskriterien im Konzern vor und ging auf die geplante Implementierung einer gezielten Nachhaltigkeitsstrategie ein. Herr Ulrich Blessing, COO der Blue Cap AG: „Mit der Ambition ‘Make Things Better’ möchten wir Nachhaltigkeit aktiv und strategisch in unserem täglichen Handeln verankern. Wir werden sowohl in der Holding als auch auf Beteiligungsebene Maßnahmen ergreifen, um die Nachhaltigkeit in unserem Konzern zu steigern.“ Die Gesellschaft plant die Veröffentlichung eines ersten Nachhaltigkeitsberichts im Jahr 2022.

Die Blue Cap AG bestätigte auf der heutigen Hauptversammlung außerdem ihre Prognose. Sie rechnet für das Jahr 2020 mit einem Umsatz zwischen 255 und 265 Mio. Euro und einer EBITDA-Marge (adj.) von 8-9 Prozent.

Unter www.blue-cap.de/investor-relations stehen in Kürze weitere Informationen zur ordentlichen Hauptversammlung 2021 mit den detaillierten Abstimmungsergebnissen sowie der Präsentation des Vorstands zur Verfügung.

Über die
Blue Cap AG

Die Blue Cap AG ist eine 2006 gegründete kapitalmarktnotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München. Das Unternehmen investiert in mittelständische technologiegetriebene Nischenunternehmen mit Umsätzen zwischen 30 und 80 Mio. Euro. Blue Cap hält meist mehrheitliche Anteile an zehn produzierenden Unternehmen aus den Branchen Klebstofftechnik, Beschichtungstechnik, Kunststofftechnik, Metalltechnik und Produktionstechnik. Die Unternehmen der Blue Cap Gruppe entwickeln sich selbstständig und verfolgen jeweils eigene Wachstumsstrategien. Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 1.300 Mitarbeiter in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Die Blue Cap AG ist im Freiverkehr notiert (Scale, Frankfurt und m:access, München; ISIN: DE000A0JM2M1; Börsenkürzel: B7E).

www.blue-cap.de

 

Kontakt: Blue Cap AG, Lisa Marie Schraml, Tel. +49 89 288909-24, lschraml@blue-cap.de

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.